Gewinnbeteiligte Interpreten:

Mathias Monrad Møller und Daniel Lorenzo
M.A.M. Manufaktur für aktuelle Musik mit dem Programm 'Kapital und Interessen'.

Programm u.A. mit Johannes reidler 'charts music' und 'The Law of Quality' (2010)
für Tenor und Klavier

Mathias Monrod Møller
Dabiel Lorenzo

Aufführung am 19.9.2015, Kölner Musiknacht.

Durch den Wechsel des Qualitätsstifters nach Aufführung und somit der Sicherung des Prädikats' gewinnbeteiligte Interpreten', werden Mathias Monrad Møller und Daniel Lorenzo dem Verteilschlüssel entsprechend beteiligt:

1. 5056 US$ (Preis 7. Transaktion) – 3792 US$ (Preis 6. Transaktion) = 1264 US$
2. 30% von 1264 US$ = 379.20 US$

Ehemalige, gewinnbeteiligte Interpreten:

Daniel Bentz und Judit Polgar

Daniel Bentz
Judit Polgar

Aufführung am 23.4.2014, Darmstädter Frühlingstagung, Darmstadt.

Jakob Pilgram und Judit Polgar:

Aufführung am 20.3.2014, Gessnerallee in Zürich.

Jakob Pilgram und Judit Polgar bleiben bis zum 22.4.2014 gewinnbeteiligt; anschliessend wechselt die Gewinnbeteiligung an Daniel Bentz (Tenor) und Judit Polgar (Klavier). Da sich eine Qualitätsstifterin entschieden hat, den Wert des Kunstwerkes via Kauf zu steigern, und dieser Entscheid im Zeitraum der Gewinnbeteiligung Pilgrams' und Polgars' fiel, erhalten beide Interpreten die prozentuale Gewinnausschüttung über 30%. Diese berechnet sich wie folgt:

1. 3792 US$ (Preis 6. Transaktion) – 2844 US$ (Preis 5. Transaktion) = 948 US$
2. 30% von 948 US$ = 284.40$

Jakob Pilgram
Judit Polgar

Julia Schiwowa und Judit Polgar:

Aufführung am 25.5.2013, Hochschule der Künste, Zürich.

Judit Polgar
Julia Schiwowa

Jakob Pilgram und Judit Polgar:

Aufführung am 20.1.2013, Sophiensaele in Berlin.

Jakob Pilgram
Judit Polgar


Jakob Pilgram bei der Aufführung

Julia Schiwowa und Mirjam Lüthi:

Aufführung am 16.1.2011, Theater Stok, Zürich. Regelmässig weitere Aufführungen 2011.

Julia Schiwowa

Interpreten sind solange mit 30% gewinnbeteiligt, bis neue Interpreten das Werk aufführen. Mit der öffentlichen Aufführung des Werkes erspielt man sich die Gewinnbeteiligung am Kunstwerk!